Kind Mama Blog

Kind schreit beim Autofahren Teil 2

Auch zu diesem Thema wurde die Recheche-Queen fündig.

Per Ausschlussverfahren ging ich allen möglichen Ursachen auf den Grund. Hier meine recherchierten Möglichkeiten:

  • Reiseüberlkeit
  • Müdigkeit
  • Pups quer (Hose drückt, Anschnaller drücken, Stoffwindel drückt)
  • dicker Stoffipopo verschlechtert die Haltung
  • zu Warm oder zu kalt
  • zu viel Reize (Verdeck vom Sitz soweit vor wie ging,Fenster per Sonnenschutz verfinstert, sodass der Drache nicht rausgucken kann)
  • zu wenig Orientierung (Sonnenverdeck zurück geklappt Fenster frei zum rausgucken)
  • wo ist Mama, wenn ich alleine mit Ihr fahre (später wird sie da evtl. der Rückfahrspiegel, der mir jetzt dient um zu gucken was sie macht, helfen)
  • Spielkram oder Schnuffeltuch (Beschäftigung die ablenkt)
  • Haltung im Sitz
  • stehendes Auto schrecklich

Am interesantesten für uns/mich war die Haltung im Sitz….ich beschäftige mich berufstechnisch mit Haltungsschäden hab da also eine Vorschädigung 😉 aber der Reihe nach 🙂

Wie schon erwähnt es gibt Globuli gegen Reiseübelkeit, aber das war nicht unser Problem. Zu den Globuli haben wir es auch kurz ausprobiert wie es wäre wenn sie nach vorne guckt…es war egal!

Tipp:  An dieser Stelle empfehle ich euch, wenn Ihr mit Homöopathie was anfangen könnt/wollt das Buch „Homöopathie für Kinder“ von Sven Sommer

Zur Müdigkeit,wenn unser Drache ausgeschlafen war, dann war das Autofahren mit weniger Schreien verbunden zumindest längere Strecke. Also von wegen lieber mit einem Müden Kind fahren mindert das Schreien…dass trifft auf Kinder zu, die mit Autofahren kein Problem haben und nur Quengeln, weil sie Müde sind! Macht es euch also angenehm fahrt lieber mit einem ausgeschlafenen Kind los!

Dann der Pups quer oder der Stoffipopo verschlechtert die Haltung. Zu letzterem meinte unser Kinderarzt, nachdem er sich unseren Drachen im Autositz angeguckt hat, dass er nicht glaubt, dass das Schreien daran liegt. Zitat:“ Wenn sie sich besser fühlen probieren sie eine Autofahrt mit Pampers aus.“ Ehrlich ich hab das nicht mehr ausprobiert, weil ich die Lösung schon gefunden habe 🙂 Der Pups quer wir haben die Anschnaller etwas gelockert, dass sie sich etwas besser strecken konnte, wir haben die Windel weiter aufgemacht, wir haben die Hose ausgezogen….es war egal!

Zu warm, zu kalt, zu viele Reize, zu wenig Orientierung und Spielkram oder Schnuffeltuch, wenn ich gefahren bin hat der Mann alles gegeben was ging, wenn er gefahren ist hab ich mich zum Affen gemacht. Fenster zu,Fenster auf, Sonnenverdeck hoch/runter, Hasianiamtion vom feinsten (unser mini Schnuffeltuch für Autofahrten), zugedeckt/ausgezogen……dreimal dürft Ihr raten 😛 ES WAR EGAL!

Tipp: Eine Mullwindel oder Autositzdecke macht es euren kleinen Drachen angenehmer, wenn sie schwitzen. Denn die Bezüge der Autositze fördern erstens das Schwitzen durch den Plastikstoff, aber nehmen die Feuchtigkeit natürlich nicht so auf 😉

Haltung im Sitz und was das jetzt mit stehendem Auto und den bösen roten Ampeln ohne Schreisensor zu tun hat 😀

Als erstes hab ich mir von meinem Bruder seine Babyschale ausgeliehen, da die anders geformt war als unsere und andere Anschnaller hat. Ich hatte nämlich folgendes recherchiert und ich glaube, dass das wirklich vielen helfen wird. Also wie schon erwähnt je mehr rote Ampeln oder Stop&Go aufm Weg, desto eher ging das Schreien am Anfang los. Ich dachte es hängt damit zusammen, dass das Auto steht. Falsch gedacht es hängt mit dem Bremsen bevor das Auto steht zusammen! Die Kleinen Drachen fahren rückwärts in einer ziemlich krummen und je nach Autositz steilen Position. Bei jedem Bremsen werden die Kleinen in den Sitz gedrückt, was sich für das Kind wie Fallen anfühlt, da sie das noch nicht neurologisch umsetzen können. Jetzt stellt euch mal vor ihr seid etwas müder und andauernd ohne, dass ihr wissen könnt wann und in total unregelmäßigen Abständen kommt da dauernd dieses total gruselige Gefühl ihr würdet ins Leere fallen. Also ich fände das auch Kacke, um das mal auf deutsch zu sagen 😉 Nach einer gewissen Zeit verschalten die Kleinen das unangenehme Gefühl mit dem Auto und irgendwann dann auch mit dem Sitz. Tja und dann hat man den Salat!

Nun sind wir mit der anderen Babyschale, die etwas flacher war und unser Drache etwas weniger gedrungen drin saß Auto gefahren. Es war noch nicht das Optimum, aber es war wesentlich besser. Vor allem hat sie nicht schon zu Hause beim Reinsetzten geschrien und war von mir auf der Autofahrt wenigstens zwischendurch zu beruhigen(Obwohl wir Blöden natürlich abends um halb 7 ne Testfahrt machen mussten….wie war das mit Müdigkeit und Autofahren?!)

Ich fand auch heraus, dass es Autositze gibt, die sich mit Hilfe der Isofixbasis flacher kippen lassen und das tollste ich fand einen Sitz der sich tatsächlich in Liegeposition während der Fahrt bringen lässt. Der Kiddy Evolunafix oder das neuste Modell schon mit i-Size Kiddy Evoluna i-size. Ich wollte also diesen Sitz ausprobieren! Ich habe Ihn gebraucht gekauft, gibt vielleicht viele die das nicht machen würden, aber ich brauchte eine schnelle und vor allem auch nicht so teure Lösung. Es ist ja nicht so, dass ich in meiner Schwangerschaft damals wie ne bescheuerte nach DEM besten mit DEN aktuellsten Sicherheitsstandards ausgestatteten Sitz geguckt hätte und DEN dann auch teuer gekauft habe 😉 Also gebraucht gekauft und ehrlich ich hätte auch einen Neuen gekauft, wenn ich den vorher hätte Testen dürfen. Ihr werdet es nicht glauben!!! Mein Mann ist gefahren ich saß hinten bei der Kleinen und die Maus hat mir fröhlich strahlend was erzählt, mit den Beinen gestrampelt und sich das Auto von Innen angeguckt!!!

Liegeposition
Sitzposition

Es gibt zwei drei Dinge die man noch zu dem Sitz sagen muss. Es ist erstens der einzige auf dem Markt mit dieser Funktion sowie den aktuellen Sicherheitsstandards, zweitens funktioniert er nur bei Autos mit Isofix und drittens nimmt er in Liegeposition enorm viel Platz weg! Ich fahre einen Honda Jazz und auf meinem Beifahrersitz kann jetzt niemand mehr mitfahren (zweite Babyschale mit Anschnaller passt tatsächlich noch), aber das mir egal, denn mein Drache schreit nicht mehr. Also ich finde der ist sein Geld echt wert!!

Okay wenn ich alleine mit Ihr fahre, dann haben wir noch den Punkt, dass keine Bezugsperson zu sehen ist also Wo ist Mama….sie bekommt jetzt noch immer über die babySleep App den Regen mit voller Lautstärke auf die Rückbank (wir haben ja ein Gnartscheltier mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad ;-)). Da ich noch in der Testphase bin was das alleine Fahren mit meinem süßen Drachen angeht kann ich bisher nur sagen: „Es ist viel besser als vorher, aber wenn sie müde wird, dann wird auch der Schreipegel lauter“…..Ein Versuch um auch das noch zu optimieren wird sein sie auf den Beifahrersitz zu parken…allerdings dann nochmal mit dem Sitz von meinem Bruder, da der Kiddy ja nur mit Isofix geht.

Für alle nicht Isofix Besitzer versucht mal den Sitz weiter Richtung Kopfteil des Kindes zu kippen oder aus dem Freundes-/ Bekanntenkreis andere Sitze mit flacherern Sitzposition zu testen. Tatsächlich sind die MaxiCosi an sich schon sehr flach. Und ebenfalls wenn Ihr alleine fahrt die Kleinen auf den Beifahrersitz zu stellen. ABER bitte dran denken Airbag aus!!!!!!!!!!! 🙂

Please follow and like us: